Presse ab Januar 2020

Pressemitteilung NABU NRW | NWO | NR 7/20 | 14. FEBRUAR 2020

 

__________________________________________________________

Valentinstag ist Turteltaubentag

NABU und NWO ab heute mit „vogelschutz_nrw“ auf Instagram zum Vogelschutz in Nordrhein-Westfalen aktiv | Turteltaube im Abwärtsflug

__________________________________________________________

 

Düsseldorf – Der Valentinstag steht ganz im Zeichen der Liebe. Seit dem Hohelied Salomons ist die Turteltaube als Symbol der Liebenden fest in der Kulturgeschichte der Menschheit verankert. Gar nicht romantisch und überhaupt nicht mehr fest steht die kleine Taube heute da: sie erleidet durch menschlichen Einfluss starke Bestandseinbrüche. Über den Instagram-Auftritt „vogelschutz_nrw“ wollen der Landesfachausschuss Ornithologie und Vogelschutz des NABU NRW und die Nordrhein-Westfälische Ornithologen-Gesellschaft (NWO) zukünftig mehr Aufmerksamkeit für die Turteltaube, den Vogel des Jahres 2020 und den gesamten Vogelschutz in Nordrhein-Westfalen wecken.

 

Die zierliche und schön gezeichnete Taube mit dem charakteristischen „turr-turr“-Balzruf ist im Bestand stark gefährdet. Laut offiziellen Zahlen ist die Brutpopulation in Deutschland seit 1980 fast um 90% zurückgegangen. Auch in Nordrhein-Westfalen sieht es sehr schlecht aus: kaum noch 1000 Brutpaare sollen es landesweit sein, das entspricht einem Rückgang von fast 70% allein in den letzten zehn Jahren! Grund hierfür sind zum einen Veränderungen im Brutlebensraum durch Überdüngung, übermäßigen Pestizideinsatz sowie den Verlust von Hecken- und Gehölzstrukturen, aber auch der illegale und legale Abschuss im Mittelmeerraum. Jährlich fallen dort rund zwei Millionen Turteltauben auf dem Weg in die afrikanischen Winterquartiere den Vogeljägern zum Opfer.

 

Mehr zu Gefährdung und Schutz der Turteltaube sowie zu anderen Vogelthemen in NRW gibt es ab sofort auf Instagram. NABU NRW und NWO stellen unter „vogelschutz_nrw“ verschiedene Vogelarten und deren Probleme vor, zeigen aber auch Erfolge im Vogelschutz in NRW und über die Landesgrenzen hinaus auf. So wollen die beiden Verbände gemeinsam über dieses Soziale Netzwerk mehr auf den Vogelschutz aufmerksam machen.

 

Für Rückfragen:

Fabian Karwinkel, LFA Ornithologie und Vogelschutz im NABU NRW, mobil: 0157 85673761

Klaus Nottmeyer, Nordrhein-Westfälische Ornithologen-Gesellschaft , mobil: 0171 3152344

 

 

__________________________________________________________

 

Herausgeber: NABU Nordrhein-Westfalen, 40219 Düsseldorf

Redaktion: NABU-Pressestelle NRW, Birgit Königs (verantwortlich)

Tel. 0211.15 92 51 - 14 | Fax -15 | E-Mail: B.Koenigs@NABU-NRW.de

 

 

 

 

Die nächsten Termine:

 

3. März, 19:30 Uhr, JHV

7. April, 19:30 Uhr, Sitzung

5. Mai, 19:30 Uhr, Sitzung

 

 

Änderungen des Tagungsortes unter aktuellen Gesichtspunkten möglich. Bitte beachten Sie den Hinweis in der Presse!

 

 

 

Weitere Infos finden Sie unter Termine ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NABU Ostvest